Home : Verein : Mannschaft : Media : Sponsoren

Home

Willkommen auf der offiziellen Homepage des FC Centro Gallego!


09.04.2017 - Centro überzeugt in Oberwinterthur

Am Sonntagmorgen 09.04.17 durften die Spanier vom Dreispitz gegen Oberwinterthur2 ihr Können unter Beweis stellen. Centro startete ungewohnt in einer 4-3-3 Variante. Von Beginn an zeigten sich die Galizier wach, motiviert und spielfreudig. Sie legten sofort los und zeigten mit gutem Kombinationsfussball was den Gastgeber heute wohl zu erwarten hatte. In den ersten 30 min. des Spiels jagte eine schön durchdachte Kombination die nächste und die Gastgeber waren scheinbar zum zusehen verdammt. Centro spielte hervorragend einen Angriff nach dem anderen und es machte Freude diesem Spiel zu zusehen. Der Hausherr aus Winterthur kam in dieser Zeit nie in die Verlegenheit aus der eigenen Hälfte zu kommen und die Spanier schossen sich regelrecht auf das Tor der Gastgeber ein. Spielerisch gesehen trafen hier heute zwei unterschiedliche Klassen aufeinander. Lediglich die Ausbeute an zählbarem liess mehr als zu wünschen übrig, denn egal wie schön der Spielaufbau, die Kombinationen und wie gut die Schüsse waren, keiner landete im Netz der Oberwinterthurer. Es war wie verhext, entweder knapp vorbei, zweimal an die Latte oder Torwart bzw. Spieler verhinderten in aller letzter Sekunde. Nach 30 min. hätte es locker 2 oder 3 zu Null heissen müssen doch der Spielstand von 0:0 spiegelte in keiner Weise die Überlegenheit der Galizier wieder. Nun wurden die Männer vom Dreispitz scheinbar nervös und ungeduldig. Anstatt das Spiel so weiter zu spielen und mit kurzen und schnellen Pässen an dem bestehenden Erfolgsrezept weiter zu arbeiten wollten einige Spieler nun vermehrt allein zum Erfolg kommen. Dies führte aber leider zu unnötigen Ballverlusten und auch das schnelle Spiel litt darunter. In dieser Situation kam nun auch der Gastgeber langsam wieder etwas ins Spiel und konnte so seine ersten Akzente nach vorne setzten. Nach einem Eckball der Gäste herrschte dann doch plötzlich Gefahr für das Tor der Spanier doch auch hier fand der Ball nicht den Weg ins Gehäuse. Dies aber war wohl ein nötiger Weckruf für die Spanier und man besinnte sich wieder auf das Spiel wie in den ersten Minuten. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit passte es dann doch endlich und eine der bis dahin zahlreichen Chancen landete gekonnt im Tor der Heimmannschaft. Man konnte die Erleichterung bei den Spanieren spüren, endlich war der Bann gebrochen. Mit einem für die Gastgeber eher schmeichelhaften 0:1 ging es also in die Pause. Nach wieder Anpfiff wollten die Galizier natürlich nachlegen und so drückten sie weiter auf das Tor von Oberwinterthur. Sie spielten weiter einen guten Fussball wenn auch nicht mehr ganz so überragend wie in der 1. Hälfte. Doch wie bereits erwähnt war der Bann nun gebrochen und das Spiel der Spanier überzeugte immer noch, wenn auch nicht mehr in dieser absoluten Qualität. Nach gut 15 min. der 2. Hälfte folgte was sich die Truppe vom Dreispitz redlich verdient hatte und es Stand 0:2. Die Spanier hatten auch jetzt wieder alles im Griff und Oberwinterthur kam eigentlich nie zu echten Chancen. So lief das Spiel denn auch weiter und nach einem schnellen Angriff über die Flügel und einem gut geschossenen und anschliessend verwerteten Freistoss endete das Spiel mit einem verdienten 0:4. Fazit: Centro spielte vor allem die ersten 30 min. für eine 4. Liga Mannschaft absoluten Spitzenfussball . Leider ohne Tor Erfolg. So wurde der ein oder andere Spieler etwas ungeduldig und rückte von dem gekonnten Mannschaftsspiel ab. Dies blieb gegen diesen Gegner ohne folgen, was aber auch anders ausgehen kann. Die Spanier besinnten sich aber wieder rechtzeitig auf ihre Tugenden und wurden mit dem 0:1 noch vor der Pause belohnt. Dieses Tor war wichtig und kam gerade noch zur rechten Zeit. In der zweiten Hälfte war das Spiel der Galizier zwar nicht mehr so hochklassig wie noch zu Beginn aber sie konnten immer noch mehr als überzeugen. Am Schluss konnte Centro einen absolut verdienten Sieg erspielen welcher vom Ergebniss her auch höher ausfallen hätte dürfen. Centro hatte, gegen diesen Gegner, zu jeder Zeit alles im Griff. In einem fairen Spiel ohne grosse Aggressionen zeigten die Spanier dass sie bereit sind in dieser Runde ganz vorne mit dabei zu sein. Hoffen wir dass trotz dem guten Spiel und dem Ergebnis wichtige Erkenntnisse aufgearbeitet und umgesetzt werden. Treten die Spanier weiter so als Team mit einem konzentrierten, schnellen Mannschaftsspiel, wie zu Beginn dieser Partie auf, könnte sich vielleicht noch manch Gegner an diesem schön anzusehenden Fußball die Zähne aus beissen. Spieler des Tages: Heute viel uns die Wahl schwer denn alle zeigten gute Leistungen und kämpften für das Team und den Erfolg. Nichts desto trotz konnte Miro heute mit 3 Toren zum Erfolg beitragen und dies ist mit Sicherheit nicht alltäglich und unterstreicht seine gute Leistung im heutigen Spiel

Resultat: FC Oberwinterthur 2 - FC Centro Gallego 0:4 (0:1)

Tore: 0:1 Miroslav Panic (40) ; 0:2 Miroslav Panic (62); 0:3 Miroslav Panic (73); 0:4 Karim Dhalla (79)

9
fcCentroPlayer

Spieler des Tages

Miroslav Panic
Sturm
Dabei seit: 2014/2015

Alle Spielberichte lesen

fcCentroPlayer
9: Miroslav Panic
Sturm
fcCentroPlayer
17: Xhyljan Mahmuti
Mittelfeld
fcCentroPlayer
22: Mirko Dominguez
Torwart
fcCentroPlayer
C: Stefan Keusch
CO-Trainer
fcCentroPlayer
15: Isan Zejnoski
Mittelfeld
fcCentroPlayer
18: Luis Peixoto
Sturm
fcCentroPlayer
21: Zeljko Majer
Torwart
fcCentroPlayer
11: Patrick Begero
Mittelfeld
fcCentroPlayer
12: Shiprim Ukshini
Mittelfeld
fcCentroPlayer
6: Sinisa Drobnjak
Verteidigung
fcCentroPlayer
T: Jose Perez
Trainer
fcCentroPlayer
1: Daniele Rocco
Torwart
fcCentroPlayer
19: Stefano Spartano
Verteidigung
fcCentroPlayer
B: Juan Ferreiro
Betreuer
fcCentroPlayer
16: Nuno Andre Da Silva Vilela
Mittelfeld
fcCentroPlayer
12: Andreas Doujak
Verteidigung
fcCentroPlayer
21: Karim Dhalla
Torwart
fcCentroPlayer
7: Gzim Ukshini
Sturm
fcCentroPlayer
10: Kerem Duran
Sturm
fcCentroPlayer
5: Daniel Barreiro
Verteidigung
fcCentroPlayer
B: Juan Ferreno
Betreuer
fcCentroPlayer
9: Moreno Del Rizzo
Sturm
fcCentroPlayer
12: Miguel Angelo Peixoto
Verteidigung
fcCentroPlayer
2: Matthias Rehman
Verteidigung
fcCentroPlayer
13: Jonathan Gugler
Sturm
fcCentroPlayer
8: Erich Villareal
Mittelfeld
fcCentroPlayer
20: David Bischof
Sturm
fcCentroPlayer
B: Julio Fernandez
Betreuer
fcCentroPlayer
4: Lorenz Moser
Mittelfeld
fcCentroPlayer
3: Andreas Mbemba
Verteidigung
fcCentroPlayer
19: Dervis Cacan
Mittelfeld
fcCentroPlayer
21: Manuel Moyano
Sturm

fcCentroSponsor
CILAG AG
fcCentroSponsor
Gonzalez
fcCentroSponsor
EKS
fcCentroSponsor
AMAG
fcCentroSponsor
SWISSJOB SERVICE AG
fcCentroSponsor
Pfeiffer Heizungen GmbH
fcCentroSponsor
Reinheit AG
fcCentroSponsor
Uhl Schmuck
fcCentroSponsor
Vaillant
fcCentroSponsor
Sistec Service GmbH
fcCentroSponsor
Eco Wärmetechnik GmbH
fcCentroSponsor
Restaurant zum Bahnhof
fcCentroSponsor
Taurus Sports AG
fcCentroSponsor
Pestalozzi & Co AG

Helfen Sie uns! Einfach anmelden und den FC Centro Gallego mit 1 Franken untersttzen: