Home : Verein : Mannschaft : Media : Sponsoren

Home

Willkommen auf der offiziellen Homepage des FC Centro Gallego!


21.04.2018 - Wichtige Punkte vom Bühl

Am Samstag 21.04.18 gastierte Centro beim SV Schaffhausen auf dem Bühl. Für beide Teams galt an diesem Abend die wichtigen Punkte gegen den Strich zu holen, lagen doch beide Teams Punktgleich knapp oberhalb der Abstiegsplätze. Es war also ein spannendes Duell zu erwarten. Spielvi fand zu Beginn der Partie besser ins Spiel und zeigte mehr Zug nach vorne. Sie versuchten immer wieder aus dem zentralen Mittelfeld mit guten Aktionen vor das Tor der Spanier zu gelangen. Centro brauchte sichtlich einige Minuten länger um warm zu werden. Nach dem der Gastgeber seine ersten 2 Chancen hatte, welche aber jeweils von den Galliziern vereitelt werden konnten, durfte nun auch Centro langsam ran. Die Spanier kamen nun endlich ins Spiel und erarbeiteten sich nun ebenfalls Möglichkeiten, je länger das Spiel lief umso mehr kippte es in Richtung der Gäste vom Dreispitz. Denen gelang es aber nicht den ersten Treffer der Partie zu erzielen, doch wenn die Spanier so weiter spielten dürfte sich der Erfolg sicherlich einstellen. Beide Mannschaften zeigten kein Spiel auf besonders ansprechendem Niveau und der Abend wird wohl eher vom Kampf und dem Einsatz der Spieler leben als von grossen fussballerischen Aktion, was ja auch zu erwarten war. Dennoch zeigte sich immer mal wieder ein kleines aufblühen einzelner Spieler und Aktionen welche ein wenig an schönen Fussball erinnerten. In der 26. Minute war es dann aber so weit. Eher gegen den momentanen Spielverlauf erzielte Spielvi das 1:0. Ein sehenswerter Freistoss landete unhaltbar für den Centro Keeper im Tor der Gäste. Doch die Freude bei den Hausherren hielt nur kurz. Schon 3 Minuten später erhielt Centro ebenfalls einen Freistoss aus welchem der Ausgleichstreffer resultierte. Nach einer hohen Hereingabe in den 16 er stand plötzlich und unerwartet ein Spanier völlig frei und nutzte per Kopf die Chance zum 1:1. Nun war wieder alles offen und beide Teams versuchten bis zur Pause das Ergebnis wieder auf ihre Seite zu ziehen. Beiden Teams gelang dies aber nicht. Da sich Spielvi wie auch Centro in der Verteidigung die Waage hielten und die jeweiligen Bemühungen der Gegner beendeten. Wobei gefühlt Centro etwas aktiver war und sich ein spielerisches Plus erarbeiten konnte welches immer mal wieder zu Möglichkeiten führte. Leider förderte auch der Schiedsrichter an diesem Abend nicht den Spielfluss und die Chancen, sah er doch des Öfteren die Angreifer der Spanier zu Unrecht im Abseits und verhinderte somit die ein oder andere gute Möglichkeit. Nach 45 Minuten Stand es somit immer noch 1:1. Für beide Teams war also für den 2. Durchgang noch alles offen. Kaum war die Partie wieder angepfiffen hatte der Gastgeber erneut einen Rückschlag zu verzeichnen. Nach nur 5 Minuten wurde Spielvi auf 10 Mann dezimiert, musste doch einer der ihren mit Rot die Partie vorzeitig beenden. Für die Spanier eigentlich eine gute Ausgangssituation. Doch leider sah man recht wenig von der Überzahl der Gallizier. Anstatt nun ruhig und besonnen ihr Spiel zu spielen und die Gunst der Stunde zu nutzen verfiel Centro in eine eigenartige Hektik. Von konzentriertem Spielaufbau fehlte jede Spur. Es wurde überhastet und ungenau agiert und anstelle den Ball laufen zu lassen und den Gegner so konditionell zu fordern und auf seine Chance hin zuarbeiten wurde eher planlos agiert. Viele lange Bälle die nicht ankamen und viele Ballverluste bei ungenauem Spielaufbau. Trotzdem kamen die Spanier zu ihren Abschlüssen wobei leider auch hier die Genauigkeit fehlte und auch das Glück auf der Seite der Hausherren lag. Hatte Centro doch den Ball im Nachschuss einer Aktion über die Torlinie gedrückt, welches vom Unparteiischen aber nicht gegeben wurde, der Keeper von Spielvi hatte wohl seine Hand bereits am Ball. Auch der Pfosten musste für das Heimteam retten als Centro allein vor dem Tor nur diesen traf. Spielvi versuchte in der 2. Häfte und mit einem Mann weniger hinten möglichst nichts mehr zuzulassen und mit schnellen Kontern vielleicht doch noch ein Tor zu erzielen. Die Verteidigung der Spanier zeigten aber, wie bereits schon in der ganzen Partie, das sie ihre Sache gut zu lösen wusste und auch der Goali vom Dreispitz machte wieder einen guten Job und bildete einen sicheren Rückhalt für sein Team. Nach rund 80 Minuten kam es erneut für die Hausherren eher unerfreulich. Der Trainer durfte seinen Platz verlassen, war er offensichtlich schon den ganzen Abend mit der Leistung des Schiedsrichters nicht einverstanden und tat dies immer mal wieder lautstark kund. In der 86. Minute kam dann endlich die Erlösung für die Gäste vom Dreispitz. Centro konnte vom Fehler des Spielvi- Schlussmannes profitieren und erzielte endlich den Führungstreffer zum 1:2, von der Zahl der Chancen her sicher nicht gänzlich unverdient. Nun warf das Heimteam nochmal alles nach vorne und versuchte in den letzten Minuten wenigstens noch einen Punkt zu retten. Dies blieb ihnen aber versagt und in der Nachspielzeit konnte Centro per Penalty die Sache endgültig für sich entscheiden und den Endstand von 1:3 erzielen. Fazit: Centro holt 3 wichtige Punkte. Zeigte sich aber sicher nicht in bester Form. Leider vermochten die Spanier nicht in Überzahl zu überzeugen. Sie agierten planlos und überhastet, zumindest sah es stark danach aus. Auch fehlte die Ruhe und Konzentration mit welcher man eigentlich bei 40 Minuten in Überzahl agieren könnte. Wichtig ist aber, im Moment, dass man mit 3 Punkten mehr auf dem Konto in die nächsten Spiele kann. Bleibt zu hoffen das man aus diesem Spiel lernt und es versucht beim nächsten mal besser zu machen, denn nicht immer geht ein solches Spiel so aus wie hier. Das man es kann weiß jeder der Spieler, haben sie es doch immer mal wieder gezeigt. Am nächsten Samstag 28.04.18 um 18 Uhr hat Centro auf dem Dreispitz den Tabellenführer FC Oberwinterthur zu Gast. Sind wir gespannt wie teuer sich Centro verkaufen kann oder vielleicht liegt ja auch mit etwas Glück und Cleverness mehr drin…. Seit gespannt und kommt vorbei. Spieler des Tages: Heute wollen wir unsere Verteidigung lobend erwähnen. Andi, Luis, Joni und Miguel haben wieder einmal eine gute Arbeit geleistet und zeigen sich je länger je mehr als eingespieltes sicheres Team, weiter so. Stellvertreten für diese vier wollen wir den Titel an Miguel Peixoto vergeben. Miguel hat stark gekämpft, ist viel gelaufen und hat auch gut nach vorne gearbeitet. Er versucht mit einfachem und klarem Spiel den Gegner erfolgreich auszubremsen. Wir hoffen ihr bleibt weiter so ein sicherer Rückhalt und Kämpft weiter für den Erfolg eurer Mannschaft.

Resultat: SV Schaffhausen 2 - FC Centro Gallego 1:3 (1:1)

Tore: 1:0 Gegner (26) ; 1:1 Miroslav Panic (29) ; 1:2 Kerem Duran (86) ; 1:3 Luis Peixoto (90+3)

20
fcCentroPlayer

Spieler des Tages

Miguel Angelo Peixoto
Verteidigung
Dabei seit: 2015/2016

Alle Spielberichte lesen

fcCentroPlayer
1: Richie Mengel
Torwart
fcCentroPlayer
JP: Jose Perez
Trainer
fcCentroPlayer
B: Julio Fernandez
Betreuer
fcCentroPlayer
22: Karim Dhalla
Torwart
fcCentroPlayer
6: Sinisa Drobnjak
Verteidigung
fcCentroPlayer
20: David Bischof
Sturm
fcCentroPlayer
18: Luis Peixoto
Verteidigung
fcCentroPlayer
7: Jonathan Gugler
Verteidigung
fcCentroPlayer
5: Daniel Barreiro
Verteidigung
fcCentroPlayer
19: Dervis Cacan
Mittelfeld
fcCentroPlayer
17: Feta Murati
Verteidigung
fcCentroPlayer
22: Mirko Dominguez
Torwart
fcCentroPlayer
9: Moreno Del Rizzo
Sturm
fcCentroPlayer
13: Davide Jose Trindade Rodriques
Mittelfeld
fcCentroPlayer
14: Andreas Doujak
Verteidigung
fcCentroPlayer
B: Juan Ferreno
Betreuer
fcCentroPlayer
15: Isan Zejnoski
Mittelfeld
fcCentroPlayer
5: Arber Maliqi
Verteidigung
fcCentroPlayer
8: Erich Villareal
Mittelfeld
fcCentroPlayer
19: Stefano Spartano
Verteidigung
fcCentroPlayer
11: Miroslav Panic
Sturm
fcCentroPlayer
16: Nuno Andre Da Silva Vilela
Mittelfeld
fcCentroPlayer
13: Dirok Yilmaz
Sturm
fcCentroPlayer
XM: Xhyljan Mahmuti
CO-Trainer
fcCentroPlayer
4: Lorenz Moser
Mittelfeld
fcCentroPlayer
3: Andreas Mbemba
Verteidigung
fcCentroPlayer
20: Miguel Angelo Peixoto
Verteidigung
fcCentroPlayer
10: Kerem Duran
Mittelfeld

fcCentroSponsor
Pfeiffer Heizungen GmbH
fcCentroSponsor
Eco Wärmetechnik GmbH
fcCentroSponsor
EKS
fcCentroSponsor
Sistec Service GmbH
fcCentroSponsor
CILAG AG
fcCentroSponsor
Restaurant zum Bahnhof
fcCentroSponsor
Pestalozzi & Co AG
fcCentroSponsor
Reinheit AG
fcCentroSponsor
AMAG
fcCentroSponsor
Taurus Sports AG
fcCentroSponsor
SWISSJOB SERVICE AG
fcCentroSponsor
Gonzalez
fcCentroSponsor
Uhl Schmuck

Helfen Sie uns! Einfach anmelden und den FC Centro Gallego mit 1 Franken unterstützen: