Home : Verein : Mannschaft : Media : Sponsoren

Home

Willkommen auf der offiziellen Homepage des FC Centro Gallego!


26.05.2018 - Einmal nicht aufgepasst….

Bei schönstem Wetter trat Centro Gallego am Samstag 26.05.18 Auswärts beim FC Töss in Winterthur an. Die Spanier waren mit dem Ziel auf den Reitplatz angereist an den gezeigten Leistungen des letzten Spieles anzuknüpfen und wenn möglich natürlich auch die Punkte mit nach Schaffhausen zu nehmen. So starteten die Gallizier auch selbstbewusst und mit viel Energie in diese Partie. Töss als Hausherr wollte natürlich auch zeigen was sie können und so entwickelte sich von Beginn an ein spannendes Spiel. Beide Teams hatten ab der ersten Minute viel Zug auf das gegnerische Tor und so lief das Spiel hin und her. Jeder versuchte mit seinen Mitteln den ersten Treffer des Abends zu erzielen. Es zeigte sich aber schnell, dass dies kein einfaches Unterfangen werden würde. Beide Mannschaften verteidigten ihren Strafraum ordentlich und versuchten jeweils den Gegner früh beim Spielaufbau zu attackieren. Nach 23 Minuten dann aber ein Rückschlag für die bis dahin ordentlich arbeitenden Spanier. Wieder einmal, wie so oft, wurde ein Standard für die Männer vom Dreispitz zum Verhängnis. Der Eckstoss von Töss wurde nicht sauber verteidigt und schon lag der Ball im Netz der Gäste, 1:0. Jetzt hies es also für die Gallizier erst einmal wieder diesem Treffer nachzulaufen und, wollten sie hier noch Punkten, konsequent an ihrem Spiel festzuhalten. Dies gelang den Spaniern auch. Ruhig und konzentriert ging es weiter und man erarbeitete sich auch weiterhin Möglichkeiten ohne die Defensivarbeit ausser Acht zu lassen. Töss wollte natürlich nachlegen und auch sie kamen weiter zu Möglichkeiten doch die Verteidigung auf beiden Seiten funktionierte weiter ohne grosse Fehler und so ging es dann mit dem Stand von 1:0 zum verdienten Pausentee. Im 2. Durchgang wurde es wie zu erwarten war, bei diesem Ergebnis, nicht weniger interessant. Beide Teams liessen nicht locker und so ging es dann auch weiter hin und her wo bei es nun nicht mehr im Schlagabtausch wie in den ersten Minuten lief sondern eher Phasenweise hin und her ging. Centro zeigte weiter ein konzentriertes überlegtes Spiel. Man versuchte nicht nur irgendwie nach vorne zu kommen sondern die meisten Aktionen waren überlegt und clever durchdacht. Leider fehlte beim Abschluss dann doch das Glück und/oder die letzte Genauigkeit. Dasselbe galt auch für den Gastgeber. Im Spielaufbau zeigten auch sie eine solide Leistung und auch hier fehlte es beim Abschluss am selben wie beim Gast aus Schaffhausen. So blieben auf beiden Seiten Top Chancen leider ungenutzt. Dies wohl auch weil beide Teams bis zum Schluss keine „einbrüche“ zeigten und die Leistung im defensiven Mittelfeld wie auch in der Verteidigung konstant blieb. Doch die Uhr lief, je länger das Spiel so weiterging, logischerweise eher für die Gastgeber. Gegen Ende der Partie kam dann was kommen musste. Die letzten 10 Minuten musste für die Spanier noch etwas zählbares bringen und so gab man nochmal richtig Gas in der Offensive und versuchte mit aller Kraft den Ausgleich zu erzielen. Dies aber weiterhin überlegt. Da der Treffer aber irgendwie in der Luft zu liegen schien entlockte dies jedem Spieler der Spanier nochmal die letzten Kraftreserven. In den letzten Minuten erarbeiteten sich die Spanier nochmals gute Möglichkeiten doch der Ball sollte heute wohl nicht ins Tor von Töss. Wie es dann auch, an so einem Tag, nicht anders sein kann wurde Centro in der Nachspielzeit noch ein eindeutiger Penalty verwehrt und so musste man sich trotz guter Leistung mit einer Niederlage aus Sicht der Gallizier abfinden: Fazit: Schade, hier wäre ein Punkt mit Sicherheit verdient gewesen. Das ganze Team hat gekämpft gearbeitet und konnte an den Leistungen des letzten Spiels anknüpfen und sogar noch etwas drauflegen. Die Männer vom Dreispitz zeigten eine solide gute Leistung und versuchten über das gesamte Spiel konzentriert und gut zu agieren. Man spielte sein Spiel, liess den Ball laufen und scheute auch keine Zweikämpfe, ebenso liess man sich vom Gegner nicht sein Spiel aufzwingen. Jeder versuchte wieder sein Bestes zu geben und als Zuschauer hatte man das Gefühl das Centro trotz der auch in diesem Spiel wieder notwendigen Umstellungen auf diversen Positionen eine eingespielte Einheit bildete. Jetzt heisst es einfach für die nächsten Spiele so weiter zu machen und daran festzuhalten dann kommt auch bis zu Ende der Saison noch der ein oder andere Punkt aufs Konto. Lediglich die aber bereits bekannt schwäche bei Standards, sei es im Verteidigen oder im Ausführen sollte nochmal überdacht und angegangen werden. Aber so hat man ja schon wenigstens ein weiteres Ziel auf das man hin arbeiten kann… Spieler des Tages: Heute vergeben wir den Titel an Kerem Duran. Kerem zeigte eine solide Leistung in der Verteidigung und konzentrierte sich nicht nur auf dieses, sondern versuchte mit Übersicht und Spielverständnis auch mehr für das Spiel zu tun. Er sieht immer wieder Möglichkeiten die das Spiel bietet und nutzt diese dann auch. Zudem zeigt er sich schon über die ganze Saison als wichtiger Jocker. Egal auf welcher Position ein Spieler gebraucht wird Kerem nimmt den Job ohne Murren an und zeigt überall seine Leistung, ein echter Allrounder eben dem man die Freude am Spiel und das fussballerische Können anmerkt.

Resultat: FC Töss 1 – FC Centro Gallego 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Gegner (23)

10
fcCentroPlayer

Spieler des Tages

Kerem Duran
Mittelfeld
Dabei seit: 2014/2015

Alle Spielberichte lesen

fcCentroPlayer
13: Davide Jose Trindade Rodriques
Mittelfeld
fcCentroPlayer
5: Arber Maliqi
Verteidigung
fcCentroPlayer
10: Kerem Duran
Mittelfeld
fcCentroPlayer
14: Andreas Doujak
Verteidigung
fcCentroPlayer
11: Miroslav Panic
Sturm
fcCentroPlayer
9: Moreno Del Rizzo
Sturm
fcCentroPlayer
22: Karim Dhalla
Torwart
fcCentroPlayer
22: Mirko Dominguez
Torwart
fcCentroPlayer
17: Feta Murati
Verteidigung
fcCentroPlayer
17: Helder (Falcao) Bastos da Silva
Mittelfeld
fcCentroPlayer
19: Dervis Cacan
Mittelfeld
fcCentroPlayer
B: Julio Fernandez
Betreuer
fcCentroPlayer
1: Richie Mengel
Torwart
fcCentroPlayer
20: David Bischof
Sturm
fcCentroPlayer
5: Daniel Barreiro
Verteidigung
fcCentroPlayer
15: Isan Zejnoski
Mittelfeld
fcCentroPlayer
7: Diego Perez
Sturm
fcCentroPlayer
3: Andreas Mbemba
Verteidigung
fcCentroPlayer
19: Stefano Spartano
Verteidigung
fcCentroPlayer
18: Luis Peixoto
Verteidigung
fcCentroPlayer
7: Jonathan Gugler
Verteidigung
fcCentroPlayer
13: Dirok Yilmaz
Sturm
fcCentroPlayer
6: Sinisa Drobnjak
Verteidigung
fcCentroPlayer
20: Miguel Angelo Peixoto
Verteidigung
fcCentroPlayer
XM: Xhyljan Mahmuti
CO-Trainer
fcCentroPlayer
JP: Jose Perez
Trainer
fcCentroPlayer
16: Nuno Andre Da Silva Vilela
Mittelfeld
fcCentroPlayer
B: Juan Ferreno
Betreuer
fcCentroPlayer
8: Erich Villareal
Mittelfeld
fcCentroPlayer
4: Lorenz Moser
Mittelfeld

fcCentroSponsor
Pfeiffer Heizungen GmbH
fcCentroSponsor
Taurus Sports AG
fcCentroSponsor
AMAG
fcCentroSponsor
EKS
fcCentroSponsor
SWISSJOB SERVICE AG
fcCentroSponsor
Uhl Schmuck
fcCentroSponsor
Gonzalez
fcCentroSponsor
Eco Wärmetechnik GmbH
fcCentroSponsor
Pestalozzi & Co AG
fcCentroSponsor
Sistec Service GmbH
fcCentroSponsor
Restaurant zum Bahnhof
fcCentroSponsor
Reinheit AG
fcCentroSponsor
CILAG AG

Helfen Sie uns! Einfach anmelden und den FC Centro Gallego mit 1 Franken unterstützen: